Babette im Rosengarten

Dieser performative Spaziergang ist Teil des Projekts "Treffpunkt: Karl-Marx-Allee" der Künstlerinnen Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert.

Drei performative Spaziergänge verknüpfen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Repräsentation und Verdrängung mit den Planungsideen der Karl-Marx-Allee. Jede Arbeit basiert auf einem historischen Bezug zum Viertel und bindet aktuelle Debatten sowie Bewohner:innen und Initiativen ein. Repräsentative Inszenierungen werden mit weniger wahrnehmbaren sozialen und ökonomischen Realitäten in Beziehung gesetzt.
Mit „Babette im Rosengarten“ geht Inken Reinert Lebensgeschichten von Bewohner:innen aus dem II. Bauabschnitt nach, die sie mit einem fiktiven Fotofilm performativ nachzeichnen wird.

Außerdem:

16 Uhr
Grußworte: Thorsten Wöhlert (Staatssekretär) und Sabine Weißler (Bezirksstadträtin) sowie Ute Müller-Tischler (Leiterin Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte).
Im Anschluss Enthüllung des Reiterstandbildes „Jagd auf die große Bärin“ von S O N D E R (Peter Behrbohm & Anton Steenbock)

18.30 Uhr
„Wir, 2021“, performativer Spaziergang von Michaela Schweiger

20 – 22 Uhr
DJ Set Niki Matita
+ „International Bun“ von Beatrice Moumdijan

Adresse

Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin