Kristina Leko & David Smithson

BRINGT EIN PAAR STÜHLE MIT oder lass uns auf dem Boden sitzen, MITEINANDER IN DER STADT VON MORGEN, DAS GUTE LEBEN IM HANSAVIERTEL

Auf der Wiese vor dem Niemeyer-Haus schaffen Kristina Leko und David Smithson über die Dauer von acht Wochen einen Raum für Begegnung und Austausch. Den Ort dafür haben sie in Form von zwei Bodenarbeiten in der Grünfläche vor dem Niemeyer-Haus geschaffen. In diesen Bodenarbeiten „zeichnen“ die Künstler*innen den Grundriss einer Wohnung im Niemeyer-Haus und den des Gemeinschaftsraums mit Kiesbett, Gehwegplatten, Estrich und Pflastersteinen im Maßstab 1:1 nach. Die Grünfläche ist teils in privatem, teils in öffentlichem Besitz. Wie die Grundrisse markiert sind, spiegelt diese Besitzverhältnisse. Im öffentlichen Bereich geschieht dies durch bauliche Eingriffe und auf der privaten Fläche durch Pflanzen und Trassierband.

Die Begegnungen mit den Anwohner*innen und Interessierten sind geleitet von der Kernfrage des gesellschaftlichen Miteinanders: Wie können wir im Hansaviertel und auf dieser Welt besser gemeinsam leben?

Das Hansaviertel wurde mit dem Glauben an die Idee der Gemeinschaft gebaut, die sich in der Hausarchitektur widerspiegelt, etwa in den vielen Gemeinschaftsräumen. Umfragen vor Ort, ergänzt durch eine kulturanthropologische Forschung im Hansaviertel aus dem Jahr 2007, deuten darauf hin, dass die Gemeinschaftsidee, obwohl in Teilen gescheitert, immer noch einen sehr starken Bezugspunkt für viele Bewohner*innen darstellt. Recherchen ergaben, dass sich das Niemeyer-Haus als ein Idealbeispiel für einen gut erhaltenen Gemeinschaftsraum und für ein funktionierendes Gemeinschaftsleben anbietet. In vielen anderen Häusern sind die Gemeinschaftsräume reduziert worden und/oder werden nicht mehr benutzt.

Über einen Zeitraum von mehreren Wochen finden so Gespräche sowie Einzelinterviews mit Bewohner*innen und Interessierten statt. Im Laufe dessen wird ein gemeinsamer Text erarbeitet — ein Manifest zum guten Leben am Hansaplatz. Abschließend wird das Manifest in einer öffentlichen Lesung vorgestellt und als gedrucktes Plakat veröffentlicht.

Am Samstag, den 11.05.2019, um 15 Uhr fand bei Kaffee und Kuchen das erste Zusammentreffen mit den Bewohner*innen des Niemeyer-Hauses und Interessierten auf der Wiese vor dem Haus statt.

Weitere Termine:

Samstag 25.05.2019, ab 15.00 Uhr

Freitag 31.05.2019, ab 18.00 Uhr

Samstag 01.06.2019, ab 15.00 Uhr

Samstag 08.06.2019, ab 15.00 Uhr

Samstag 15.06.2019, ab 15.00 Uhr

Freitag 21.06.2019, ab 18.00 Uhr

Samstag 22.06.2019, ab 17.00 Uhr

Samstag 10.08.2019, ab 17.00 Uhr

Samstag 17.08.2019, ab 17.00 Uhr

Samstag 31.08.2019, ab 17.00 Uhr

Samstag 07.09.2019, ab 17.00 Uhr

Bringt ein Paar Stühle mit!

Weitere Termine und Einzelinterviews nach Vereinbarung siehe

www.bringt-ein-paar-stuehle-mit.de anmeldung@ bringt-ein-paar-stuehle-mit.de

Abschlussveranstaltung mit Verlesen des Manifests:

Samstag, 14.09.2019, um 18 Uhr