Wir, 2021

Dieser performative Spaziergang ist Teil des Projekts "Treffpunkt: Karl-Marx-Allee" der Künstlerinnen Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert.

Drei performative Spaziergänge verknüpfen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Repräsentation und Verdrängung mit den Planungsideen der Karl-Marx-Allee. Jede Arbeit basiert auf einem historischen Bezug zum Viertel und bindet aktuelle Debatten sowie Bewohner:innen und Initiativen ein. Repräsentative Inszenierungen werden mit weniger wahrnehmbaren sozialen und ökonomischen Realitäten in Beziehung gesetzt.
„Wir, 2021“ von Michaela Schweiger verbindet das sozialistische Modebewusstsein, das sich in den zeitlosen Schnitten der DDR-Modezeitschrift Sibylle manifestierte mit der heutigen Ausrichtung aller Lebensbereiche auf wirtschaftliche Interessen, in der auch Wohnraum zur heiß gehandelten Ware geworden ist.

Außerdem:

16 Uhr
Grußworte: Thorsten Wöhlert (Staatssekretär) und Sabine Weißler (Bezirksstadträtin) sowie Ute Müller-Tischler (Leiterin Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte).
Im Anschluss Enthüllung des Reiterstandbildes „Jagd auf die große Bärin“ von S O N D E R (Peter Behrbohm & Anton Steenbock)

17 Uhr
„Babette im Rosengarten“, performativer Spaziergang von Inken Reinert

20 – 22 Uhr
DJ Set Niki Matita
+ „International Bun“ von Beatrice Moumdijan

Adresse

Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin